Feiner Sauerkraut-Kartoffel-Strudel

Feiner Sauerkraut-Kartoffel-Strudel

Zutaten für 4 Portionen:

450 g tiefgekühlter Blätterteig
500 g Pellkartoffeln vom Vortag
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 rote Paprikaschote
1 Essl. Öl
300 g Sauerkraut
200 ml Sahne
Salz
Pfeffer
1 Ei

Zubereitung:

Teig auftauen. Kartoffeln pellen, in Scheiben schneiden. Zwiebel, Knoblauch abziehen und sehr fein hacken. Paprika waschen, putzen, in Streifen teilen. Kartoffeln im Öl anbraten. Zwiebel, Knoblauch, Paprika und Sauerkraut zufügen, andünsten. Sahne angiessen, mit Salz, Pfeffer würzen. Etwas einköcheln, danach lauwarm abkühlen lassen. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Ei trennen. Teig zu einem Rechteck ausrollen, Ränder mit Eiweiss bestreichen. Gemüse in die Mitte geben, Teig darüber klappen, Ränder andrücken. Strudel mit der Naht nach unten auf ein vorbereitetes Backblech legen. Mit Eigelb bestreichen, 30 Minuten backen.

Als Beilage empfiehlt sich eine Paprikarahmsauce.

Pro Portion ca. 780 kcal.

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten.

 

Eier-Kartoffel-Auflauf mit Walnusskernen

Eier-Kartoffel-Auflauf mit Walnusskernen

Zutaten für 4 Portionen:

600 g Kartoffeln
2 grosse Äpfel
4 Karotten
1 grosse Zwiebel
50 g Walnusskerne
150 ml Sahne
3 Eier
Salz
Pfeffer
Zimt
20 g Butter

Zubereitung:

Kartoffeln, Äpfel, Zwiebel und Karotten schälen. Die Karottren raspeln, das restliche Gemüse in dünne Scheiben schneiden. Die Kartoffelscheiben in leicht gesalzenem Wasser blanchieren. Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen. Nun abwechselnd Kartoffeln, Zwiebeln, Karotten und Äpfel hineinschichten und würzen. Die letzte Apfelschicht mit etwas Zimt bestreuen. Die Eier mit der Sahne verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über den Auflauf geben. Walnusskerne daraufgeben und den Auflauf bei 170 Grad ca. 40 Minuten backen.

Dorschgratin mit Shrimps

Dorschgratin mit Shrimps

Zutaten für 4 Portionen:

4 kleine Dorschfilets (à ca. 100 g)
2 Essl. Sojasauce
1 Essl. Apfelessig
2 Teel. Curry
1 Prise Salz
etwas Cayennepfeffer
400 g Mangold (ersatzweise Spinat)
2 Essl. Öl
100 g küchenfertige Shrimps
100 g Schmand
1 Eigelb
4 Essl. blütenzarte Haferflocken

Zubereitung:

Fisch abbrausen, trocken tupfen. Sojasauce mit Essig, Curry, Salz und Cayennepfeffer verrühren. Fischfilets damit bestreichen, 20 Minuten marinieren. Mangold abbrausen, putzen. Stiele in feine Streifen schneiden, Blätter grob hacken. Stiele im Öl 10 Minuten bissfest dünsten. Die Blätter tropfnass zufügen, mit Salz und Cayennepfeffer pikant würzen, etwa 1 Minute garen. Backofen auf 225 Grad vorheizen. Shrimps abbrausen, wie den Fisch abtropfen lassen. Mangold in eine gefettete Auflaufform geben. Filets, Shrimps darauf verteilen. Schmand, Eigelb, Haferflocken, 1 Esslöffel Marinade verrühren, 5 Minuten quellen lassen. Masse auf den Fisch geben. 12-15 Minuten überbacken.

Als Beilage empfehlen sich Salzkartoffeln.

Pro Portion ca. 280 kcal.

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten.

Deftiger Sauerkraut-Auflauf

Deftiger Sauerkraut-Auflauf

Zutaten für 4 Portionen:

250 g Langkornreis
Salz
750 ml Wasser
1 Dose Sauerkraut (850 ml)
250 g grüne Paprikaschote
250 g rote Paprikaschote
100 g Frühstücksspeck
4 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 Essl. Öl
1 Töpfchen Majoran
2 Becher saure Sahne (à 150 g)
125 ml Gemüsebrühe (Instant)
schwarzer grober Pfeffer

Zubereitung:

Reis in kochendes Salzwasser geben und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten quellen lassen. Sauerkraut abtropfen lassen. Paprika putzen, waschen und in Würfel schneiden. Speck in ca. 2 cm breite Streifen schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen. Speck darin kross anbraten. Zwiebeln und Knoblauch zufügen und kurz mitbraten. Reis, Sauerkraut, Paprika und Speck-Zwiebelmasse vermischen und in eine gefettete Auflaufform (ca. 20 cm Durchmesser und 10 cm Höhe) geben. Majoran waschen, bis auf etwas zum Garnieren, hacken. Saure Sahne und Brühe verrühren, gehackten Majoran unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Creme über das Gemüse geben und den Auflauf im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 45 Minuten backen. Auflauf mit den übrigen Majoranblättchen bestreuen und servieren.

Pro Portion ca. 590 kcal/2470 kJ.

Zubereitungszeit ca. 75 Minuten.

Cornedbeef-Auflauf

Cornedbeef-Auflauf

Zutaten für 2 Portionen:

500 g Kartoffeln
¼ Salatgurke
Salz
Pfeffer
Muskat
2 Eier
125 ml Milch
50 g Schmelzkäse
1 Dose Cornedbeef
2 Tomaten
50 g Schmelzkäse
Schnittlauch

Zubereitung:

Geschälte Kartoffeln und Gurke mit dem Schnitzelwerk grob raspeln, mit den Gewürzen mischen, in eine gefettete Auflaufform füllen. Eier mit Milch verquirlen, über die Kartoffel-Gurken-Mischung giessen, mit Schmelzkäseflöckchen belegen. Cornedbeef und Tomaten in Scheiben schneiden, obenauf legen. Schmelzkäseflöckchen auf den Auflauf setzen. Im Backofen bei 200-220 Grad ca. 60 Minuten garen. Den Auflauf mit Schnittlauchröllchen bestreut servieren.

Chicorée-Hähnchen-Gratin

Chicorée-Hähnchen-Gratin

Zutaten für 2 Portionen:

3 kleine Stauden Chicorée
3 Hähnchenbrustfilets
100 ml Sahne
150 ml Wasser
1 Beutel Maggi Fix für Zwiebel-Sahne Hähnchen
1 Essl. gehackte Petersilie

Zubereitung:

Chicorée putzen, waschen, längs halbieren und den Strunk entfernen. Hähnchenbrustfilets waschen, trocken tupfen und der Länge nach halbieren. Chicorée und Hähnchenbrustfilets sternförmig in eine runde, flache Auflaufform legen. Sahne und Wasser erwärmen. Beutelinhalt einrühren, aufkochen und über das Fleisch und den Chicorée giessen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 30 Minuten offen garen. Mit gehackter Petersilie garniert servieren.

Als Beilage empfehlen sich Röstkartoffeln.

Chicorée-Gratin

Chicorée-Gratin

Zutaten für 2-3 Portionen:

500 g kleine Chicoréekolben
1 Tasse Gemüsebrühe (Instant)
1 Ei
100 g Mascarpone oder Sahnequark
¼ Teel. Salz
Pfeffer
¼ Teel. Paprika
100 g geriebener Käse (Emmentaler)
100 g Schinkenspeck
½ Dose Maiskörner (ca. 170 g)

Zubereitung:

Chicoréekolben längs halbieren, den bitteren Kern herausschneiden. Chicorée mit Gemüsebrühe ca. 5 Minuten knapp weich kochen, herausnehmen und abtropfen lassen. In eine gefettete Gratin- oder Auflaufform legen. Ei, Mascarpone oder Quark, Salz und Gewürze mit dem Handrührgerät verrühren. Käse und fein gewürfelten Schinkenspeck zugeben, zum Schluss gut abgetropfte Maiskörner untermischen und auf dem Chicorée verteilen. Im Backofen bei 200-220 Grad 25-30 Minuten gratinieren.

Champignonstrudel mit Rotweinzwiebeln

Champignonstrudel mit Rotweinzwiebeln

Zutaten für 4 Portionen:

300 g Weizenmehl Type 1050
1 Ei
2 Essl. Öl
1 Teel. Jodsalz
125 ml Wasser
400 g Champignons
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 Bund Schnittlauch
3 Essl. Knoblauch-Crème-Fraîche
Gemüsezwiebeln nach Belieben
125 ml halbtrockener Rotwein
4 Zweige Majoran
2 Essl. Honig

Zubereitung:

Mehl, Ei, Öl, Salz und lauwarmes Wasser zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Unter einer Schüssel ca. 60 Minuten ruhen lassen. Champignons in dünne Scheiben schneiden, in der Butter anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Schnittlauch in Röllchen schneiden und zufügen. Teig auf einem bemehlten Tuch hauchdünn ausrollen und ziehen. Mit Crème fraîche bestreichen. Pilzmischung darauf verteilen. Ränder freilassen. Den Teig mit Hilfe des Tuches aufrollen und auf ein Backblech legen und im Backofen bei 250 Grad ca. 15 Minuten backen. Zwiebeln in Ringe schneiden, im Pilzfett andünsten. Mit Rotwein ablöschen. Majoranblättchen zufügen. Salzen und pfeffern. Ca. 5 Minuten schmoren. Mit Honig abschmecken. Zum Strudel servieren.

Buntes Kürbisgratin

Buntes Kürbisgratin

Zutaten für 4 Portionen:

600 g Kartoffeln
400 g Kürbisfruchtfleisch
1 Bund Frühlingszwiebeln
Fett für die Form

Für den Käseguss:

150 g Leerdammer (light)
200 ml Sahne
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
Cayennepfeffer
2 Essl. Kürbiskerne

Zubereitung:

Backofen auf 200 Grad vorheizen. Kartoffeln gründlich waschen, als Pellkartoffeln garen, pellen und in Scheiben schneiden; Kürbis würfeln. Lauchzwiebeln putzen, waschen und schräg in Ringe schneiden. Kartoffeln, Kürbis und Lauchzwiebeln in eine gefettete Gratinform schichten. Leerdammer fein würfeln, 100 g mit der Sahne verrühren, mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen, auf dem Gratin verteilen, mit dem restlichen Käse bestreuen und ca. 30-40 Minuten goldbraun überbacken. Kürbiskerne in einer beschichteten Pfanne rösten, Gratin damit bestreuen und servieren.

Buntes Hähnchen-Gratin

Buntes Hähnchen-Gratin

Zutaten für 3 Portionen:

400 g Hähnchenbrustfilet
1 kleine Stange Lauch
2 (á 100 g) Karotten
Öl
1 Essl. Curry
1 Beutel Maggi Fix für Zwiebel-Sahne-Hähnchen
125 ml Wasser
125 ml Sahne

Zubereitung:

Hähnchenbrustfilets in eine Auflaufform legen. Lauch putzen und in Ringe schneiden. Karotten putzen, waschen und raspeln und mit dem Lauch in heisesm Öl andünsten. Curry dazu geben, Gemüse zu den Hähnchen geben. Beutelinhalt in einem Topf mit Wasser und Sahne verrühren und zum Kochen bringen. Über dem Hähnchen verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 30 Minuten backen.

Als Beilage empfiehlt sich Kartoffelpüree.