Champignonstrudel mit Rotweinzwiebeln

Champignonstrudel mit Rotweinzwiebeln

Zutaten für 4 Portionen:

300 g Weizenmehl Type 1050
1 Ei
2 Essl. Öl
1 Teel. Jodsalz
125 ml Wasser
400 g Champignons
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 Bund Schnittlauch
3 Essl. Knoblauch-Crème-Fraîche
Gemüsezwiebeln nach Belieben
125 ml halbtrockener Rotwein
4 Zweige Majoran
2 Essl. Honig

Zubereitung:

Mehl, Ei, Öl, Salz und lauwarmes Wasser zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Unter einer Schüssel ca. 60 Minuten ruhen lassen. Champignons in dünne Scheiben schneiden, in der Butter anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Schnittlauch in Röllchen schneiden und zufügen. Teig auf einem bemehlten Tuch hauchdünn ausrollen und ziehen. Mit Crème fraîche bestreichen. Pilzmischung darauf verteilen. Ränder freilassen. Den Teig mit Hilfe des Tuches aufrollen und auf ein Backblech legen und im Backofen bei 250 Grad ca. 15 Minuten backen. Zwiebeln in Ringe schneiden, im Pilzfett andünsten. Mit Rotwein ablöschen. Majoranblättchen zufügen. Salzen und pfeffern. Ca. 5 Minuten schmoren. Mit Honig abschmecken. Zum Strudel servieren.

Auberginen-Gratin

Auberginen-Gratin

Zutaten für 4 Portionen:

200 g Vollkorn-Reis
500 ml Fleischbrühe
800 g Auberginen
Salz
Mehl zum Bestäuben
125 ml Öl
250 g Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
375 g Rinderhackfleisch
1 kleine Dose geschälte Tomaten
1 Teel. Kräuter der Provence
300 g Mozzarella
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Vollkorn-Reis nach Packungsanweisung in Brühe garen. Die Auberginen waschen und in Scheiben schneiden. Mit Salz bestreuen und 20 Minuten ziehen lassen. Unter fliessendem Wasser abwaschen und trocken tupfen. Dünn mit Mehl bestäuben und in heissem Öl von beiden Seiten braun braten. Herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und in dünne Ringe, bzw. Scheiben schneiden. Im verbliebenen Bratfett glasig dünsten. Hackfleisch zugeben und anbraten. Passierte Tomaten einrühren und alles einkochen lassen, bis kaum noch Flüssigkeit vorhanden ist. Mit Kräutern und Salz abschmecken. Den Mozzarella abtropfen lassen und in dünne Scheiben schneiden. Vorbereitete Zutaten in eine feuerfeste Form schichten. Jede Schicht mit gemahlenem Pfeffer würzen. Das Gratin im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 15 Minuten überbacken.

Pro Portion 725 kcal.

Allgäuer Nudelgratin

Allgäuer Nudelgratin

Zutaten:

250 g grüne Bandnudeln
2 grosse Zwiebeln (150 g)
1 Knoblauchzehe
2 Essl. Butter
375 g gemischtes Hackfleisch
schwarzer Pfeffer
Salz
Muskat
1 Dose Tomatenmark (140 g)
125 ml trockener Rotwein
1 Lorbeerblatt
1 Teel. Kräuter der Provence
100 g geraspelter Gratinkäse
getrockneter Majoran

Zubereitung:

Nudeln nach Vorschrift kochen. Die Zwiebeln sehr fein würfeln, die Knoblauchzehe hacken und in einer Pfanne in Butter andünsten, bis die Zwiebelwürfel glasig sind. Das Hackfleisch zufügen und unter Wenden scharf anbraten. Mit Pfeffer, Salz und Muskat gwürzen, dann das Tomatenmark untermischen. Mit Rotwein abgiessen, das Lorbeerblatt und Kräuter der Provence dazugeben und zugedeckt etwa 10 Minuten köcheln lassen, dabei gelegentlich durchrühren. Die Nudeln gut abtropfen lassen und in eine gebutterte Auflaufform geben. Die Hackfleischmasse darauf verteilen, den geraspelten Käse darübergeben und das ganze mit reichlich Majoran würzen. Bei 200 Grad überbacken bis der Käse schmilzt.